Nächste Ziehungen
Lotto 6 aus 49
Lotto spielen im Internet
Eurojackpot
Eurojackpot online spielen
Glücksspirale
Onlinespielschein für Glücksspirale
Lotto 6 aus 49 Mi, 07.12.2016
131836404248  8
Ohne Gewähr
EurojackpotFr, 02.12.2016
120394850 37
Ohne Gewähr

Lotto online spielen

Auf dieser Seite finden Sie allgemeine Informationen zu Lotto und anderen Lotterien sowie einige persönliche Ansichten zu diesem Themenbereich. Sie können Lotto im Internet spielen oder vorher erst einmal prüfen, ob Sie schon mal 6 Richtige verpasst haben.

Lotto online spielen

Teilnahme ab 18. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.bzga.de.

Lotto 6 aus 49

Lottokugeln Lotto 6 aus 49 ist in Deutschland eine staatliche Lotterie. Das Prinzip beim Lotto spielen ist ganz einfach: Man kreuzt beim normalen Lotto in einem Feld von 49 Zahlen genau 6 Zahlen an. Jeden Samstag bzw. Mittwoch (daher Lotto am Samstag und Lotto am Mittwoch) werden in einer öffentlichen Ziehung 6 Zahlen gezogen. Stimmen diese 6 Zahlen mit den eigenen 6 Zahlen überein, hat man die berühmten 6 Richtigen. Die Wahrscheinlichkeit dafür beträgt ca. 1:14 Millionen (ganz genau 1:13983816). Jedenfalls dann, wenn man nur ein Spielfeld mit 6 Zahlen ausgefüllt hat. Auf einem Spielschein kann man bis zu 12 Spielfelder ausfüllen und natürlich steht es einem frei, auch mehrere Spielscheine auszufüllen, um seine Chancen zu erhöhen - wenn man das nötige Kleingeld hat. Man gewinnt, wenn man mindestens 3 Zahlen (oder 2 Zahlen plus Superzahl) richtig getippt hat. Hat man in mehreren Spielfelder jeweils mindestens 3 Richtige (bzw. 2 Zahlen plus Superzahl), dann hat man eben auch entsprechend oft gewonnen. Ob der Gewinn allerdings höher als der Einsatz ist, ist damit noch nicht gesagt.
Um am Lotto teilnehmen zu können, muss man übrigens volljährig sein.

Die Superzahl

Die Superzahl wird bei einer Lottoziehung separat gezogen und kann Werte von 0 bis 9 annehmen. Die Superzahl, mit der man an der Verlosung teilnimmt, entspricht der letzten Ziffer (ganz rechts) der Losnummer für Spiel 77 / Super 6 und ist auf dem Lottoschein entsprechend markiert. Auf den Lottoscheinen aus Papier ist diese Losnummer und damit die Superzahl fest vorgegeben. Wenn man Lotto im Internet spielt, kann man diese meist nach Belieben ändern, was aber m.E. nicht wirklich sinnvoll ist, aber auch nicht schadet. Man muss übrigens nicht am Spiel 77 oder Super 6 teilnehmen, damit die Superzahl für die Lottoziehung zählt. Durch die Superzahl ergeben sich weitere Gewinnklassen. Vereinfacht ausgedrückt: Wenn die gezogene Superzahl mit der Superzahl auf dem eigenen Lottoschein übereinstimmt und man mindestens 2 Richtige bei den Lottozahlen hat, gewinnt man mehr Geld als ohne Superzahl.

Spiel 77 und Super 6

Spiel 77 und Super 6 sind Zusatzlotterien, die man beim Lotto oder bei der Glücksspirale zusätzlich tippen kann. Diese allein zu spielen ist aber nicht möglich.

Die Sache mit den Quoten

Beim Lotto und allen anderen aufgezählten Spielarten ist es so, dass nach der Lottoziehung so genannte Quoten errechnet werden. Diese geben an, wieviel Geld man gewonnen hat, wenn man 3 Richtige, 4 Richtige usw. hat oder wieviel es für 1 richtige Endziffer bei Spiel 77 gibt, wieviel für 2 richtige Endziffern etc. Diese Quote richtet sich einerseits nach dem durch die Spieler eingesetzten Geld (also für welche Summe wurden Lottoscheine abgegeben) und andererseits wird die Quote dadurch bestimmt, wieviele Spieler die richtigen Zahlen getippt haben. Der Albtraum eines jeden Lottospielers dürfte sein, 6 Richtige getippt zu haben und sich den Gewinn mit ganz vielen anderen teilen zu müssen, die ebenfalls 6 Richtige haben, so dass man statt der erhofften Million(en) im Extremfall nur mehrere tausend Euro erhält. Dies ist in der Geschichte des Lotto auch schon vorgekommen. (Aus dieser Tatsache resultieren übrigens diverse "Tipps", dass man keine Muster tippen soll, keine Geburtstage etc., weil dies viele Leute machen und man so bei einem Treffer den Gewinn mit vielen anderen Spielern teilen muss. Naja, ich jedenfalls habe lieber einen kleinen Gewinn als gar keinen ;-)).

Lotto online spielen

Teilnahme ab 18. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.bzga.de.

Quicktipp

Der Quicktipp ist für die ganz eiligen - oder die ganz faulen. Der Quicktipp ist im Prinzip ein normaler Lottoschein, nur dass man die Zahlen nicht selbst ankreuzt, sondern sich Zahlen vom Computer vorschlagen lässt - Lotto spielen der bequemen Art.

Jackpot

Beim Lotto am Samstag wird mit Jackpot die erste und damit höchste Gewinnklasse bezeichnet: 6 Richtige + Superzahl. Um diesen Jackpot zu gewinnen (zu "knacken") muss man also nicht nur Lotto spielen und dabei 6 Richtige haben, sondern auch noch die Superzahl auf seinem Schein stehen haben und zwar in der Losnummer vom Spiel 77. Die Superzahl ist auf jedem Spielschein markiert. Stimmt diese Superzahl mit der gezogenen Superzahl überein und hat man 6 Richtige getippt, dann hat man den Jackpot geknackt. Aber auch hier gilt: Haben mehrere den Jackpot geknackt, so wird der Jackpot unter allen Gewinnern aufgeteilt. Am Spiel um den Jackpot (sofern es einen gibt) nimmt man übrigens mit seinem Lottoschein automatisch teil. Man muss nichts ankreuzen und muss auch nicht beim Spiel 77 oder Super 6 mitmachen. Die Wahrscheinlichkeit, den Jackpot zu gewinnen, beträgt 1 : 139.838.160.

Normalschein - Systemschein

Beim Lotto gibt es drei verschiedene Lottoscheine: den Normalschein und die beiden Systemscheine für das Vollsystem und das VEW-System. Auf einem Normalschein gibt es zwölf Felder, in denen jeweils sechs Zahlen angekreuzt werden. Man muss nicht alle Felder verwenden, sondern kann auch z.B. einen Schein mit nur zwei ausgefüllten Feldern abgeben. Bei den Systemscheinen kreuzt man mehr als sechs Zahlen an, s. Systemlotto.

Was hat ein Affe mit Lotto zu tun?

Affe am Computer Im Prinzip nichts. Außer einem kleinen Gedankenspiel bzgl. der Wahrscheinlichkeit, beim Lotto 6 Richtige zu tippen. Wie oben beschrieben, beträgt (mit einem Spielfeld mit 6 Zahlen) die Wahrscheinlichkeit, dass man 6 Richtige hat, grob 1:14 Millionen. Da man sich als Mensch mit der Einschätzung solcher großen Zahlen immer etwas schwer tut, hier ein kleiner Vergleich: Wenn sich ein Affe (so ein zotteliges, kräftiges Ungetüm direkt aus dem Dschungel) vor eine Tastatur hockt und mit seiner Pranke viermal auf die Tasten kloppt, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass er dabei das Wort "affe" schreibt, ungefähr doppelt so groß wie die Wahrscheinlichkeit auf 6 Richtige im Lotto.
Wer hierbei auf den Affen setzen würde, der kann auch Lotto spielen.

Lotto online spielen

Teilnahme ab 18. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.bzga.de.

Klicken Sie auf die Sterne, um diese Seite zu bewerten.
3,40/5 durch 99 Bewertungen.